tierisch beweglich - Tierphysiotherapie


Stehfelder Weg 5

63667 Nidda


0176 - 41 11 66 99

thp-tberta@web.de

Therapieformen


• Klassische Massage

• Aktive und passive Krankengymnastik

• Koordinationstraining und Gangschulung

• Konditionstraining auf dem Laufband

• Wärme- und Kältetherapie

• Lymphdrainage

• Neurologische Behandlung

  1. Magnetfeldtherapie

  2. Lasertherapie

Ernährungsberatung und Training zur

   Reduzierung von Übergewicht

Anwendungsbereiche


• Erkrankungen des Bewegungsapparates

   z.B. Hüftgelenks- u. Ellenbogendysplasie

• Neurologische Erkrankungen

   z.B. Wobbler-Syndrom

• Degenerative Gelenkerkrankungen

   z.B. Arthrosen

• Sehnen- und Bändererkrankungen

   z.B. Kreuzbandriss

• Autoimmunerkrankungen

   z.B. Myasthenia Gravis

  1. Rehabilitation nach Unfällen und   

   Operationen

• Lymphabflussstörungen

• Übergewicht

Wie geht eine physiotherapeutische Behandlung von statten?


Die Physiotherapie bei unseren Haustieren wird - genauso wie in der Humanmedizin - bei allen Erkrankungen des Bewegungsapparates, sowie nach Operationen erfolgreich eingesetzt. Sie hilft dabei, wieder in die normalen Bewegungsabläufe zurückzufinden und schmerzfrei zu bleiben.


Bei Ihrem ersten Besuch führe ich eine umfassende Anamnese über Ihr Tier durch. Sie helfen mir mit Ihren Angaben, Ihr Tier besser einzuschätzen und Erkrankungen zu erkennen. Auch helfen Befunde, wie Röntgenbilder, etc. vom Tierarzt weiter. Nach der Anamnese erfolgt dann eine Gangbildanalyse, bei der mir das Tier in allen momentan möglichen Gangarten vorgestellt wird, um Einschränkungen zu finden. Danach erfolgt eine ausführliche körperliche Untersuchung. Hier achte ich besonders auf muskuläre Ungleichheiten, Gelenkbeweglichkeit, neurologische Auffälligkeiten und Schmerzreaktionen. Anhand dessen erstelle ich einen Behandlungsplan und bespreche mit Ihnen die Therapiemöglichkeiten und das Behandlungsziel.

Dort wird auch der Fortschritt dokumentiert und die Behandlung immer wieder neu angepasst. Sie als Tierbesitzer bekommen auch Hausaufgaben aufgetragen, die Sie zu Hause unbedingt mit Ihrem Tier machen sollten, denn nur mit Ihrer Mitarbeit ist eine physiotherapeutische Behandlung auch erfolgreich. 


Die Erstuntersuchung nimmt meist 1,5 - 2 Stunden in Anspruch, je nach dem wie gut das Tier mitmacht. Jede weitere Behandlung dauert etwa 60 Minuten.

Bringen Sie zu den Terminen bitte die Lieblingsleckerchen und/oder das Lieblingsspielzeug Ihres Tieres und ein Handtuch mit. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihr Tier sich vor jedem Termin erleichtern konnte.


Bitte beachten Sie vorab, dass Ihr Tier nur nach einer tierärztlichen Diagnose behandelt werden kann.

Wellnessmassagen sind bei gesunden Hunden natürlich auch so jederzeit möglich.

Hier finden Sie eine Übersicht über Therapieformen und die Anwendungsbereiche bei verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Außerdem erfahren Sie hier, wie eine physiotherapeutische Behandlung bei Ihrem Tier von statten geht.